Skip to main content

Gaming PC Kaufen 2017 – Jetzt wird gezockt!

Sie zeichnen sich durch Schnelligkeit mit brachialer Leistung aus und lassen somit die handelsüblichen Konsolen hinter sich. Leistungsstarke PCs werden in der Gamingbranche immer beliebter, da sie nach Kundenwunsch konfiguriert werden können und das halten was sie versprechen. Wenn auch du dir einen Gaming PC kaufen willst, bist du hier exakt richtig.

1234
Modell Megaport Gaming PC i7-6700 + SSDMegaport – Gaming PCshinobee – Gaming PCMegaport – High End Gaming PC
Preis

1.185,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

899,00 € 985,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.655,00 € 1.725,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
KlasseGehobene MittelklasseMittelklasseEinsteigerHigh End
Prozessori7-6700i5-7500i7-920i7-7700K
GrafikkarteGTX1060GTX 1060GTX 1050GTX1080
Arbeitsspeicher16GB16 GB8 GB16GB
Preis

1.185,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

899,00 € 985,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.655,00 € 1.725,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen auf *DetailsPreis prüfen auf *DetailsNicht VerfügbarDetailsPreis prüfen auf *

Megaport Gaming PCs aus Leidenschaft – überzeuge dich selbst:


Themen die dich hier erwarten:

  1. Kaufratgeber – was sollte ich beim Gaming PC Kaufen beachten
  2. Gaming PC online kaufen – warum im Internet
  3. Was kostet ein Gaming PC
  4. Gaming PC vs. Konsole – Vergleich
  5. Installation eines Computers
  6. Wie wird richtig gekühlt
  7. Wassergekühlt oder Luftgekühlt – Vergleich
  8. Gaming PCs pflegen und reinigen
  9. Perfektes Internet für maximalen Gaming Spaß
  10. Fazit

Bist du Gamer und zockst gerne richtig vernünftig, dann weißt du wahrscheinlich selbst, dass es verlockend ist immer das Beste und Neuste am Start zu haben. Jedoch findet man mittlerweile eine riesige Warenauswahl von verschiedensten PC Setups im Internet vor. Damit auch du ein für dich passendes Modell ganz einfach finden kannst, ohne dabei stundenlang im Netz zu surfen und diverse Vergleiche zu erstellen, hilft dir diese Seite beim Gaming PC Kaufen die richtige Entscheidung zu treffen.

Dieses Vergleichsportal ermöglicht es dir mit Hilfe von Vergleichstabellen, Vergleichsfuktionen, Filterfunktionen und Ratgeberartikeln einen Gaming PC nach deiner Wunschvorstellung zu finden. Wir unterstützen dich mit hilfreichen Informationen rund um das Themengebiet „Gaming PC kaufen“. Hier kannst du den Vorteil nutzen dir kostenlos und komfortabel einen Überblick über das Angebot zu verschaffen. Schließlich ergibt sich die Möglichkeit, dich für ein Gaming PC deiner Wahl zu entscheiden.

Es gibt wohl keine Technik, die in den letzten Jahren einen so rasanten Fortschritt erlebt hat wie Computer. Sie werden immer schneller, leistungsfähiger und effizienter. Computerspiele, die mit ihrer Entwicklung auch neue Performancevoraussetzungen mit sich bringen, haben wohl einen Großteil dazu beigetragen. Daher sind PCs im Bereich Gaming das Nonplusultra geworden. Für die leistungsstärksten PCs sind nach Oben keine Grenzen gesetzt.


Gaming PC kaufen – Was sollte ich beim Kauf beachten

Bist du neu oder noch unerfahren in diesem Themengebiet, möchtest dir aber in der kommenden Zeit einen Spielerechner zulegen, dann können dir ein paar Tipps mit Sicherheit weiterhelfen. Die folgenden Kriterien solltest du beim Gaming PC Kaufen beachten.

1. Dein Budget

Wenn du dir einen Gaming PC kaufen willst, solltest du dir in erster Linie klar machen, welches Budget du zur Verfügung hast. Von diesem Wert hängt schließlich vieles ab, da es sich bei allen Komponenten bemerkbar macht. Wie du vielleicht durch eigene Recherche weißt gibt es bei den Kosten eine große Spannweite. Diese reicht von 350 € bis zu 10.000 € und darüber hinaus. Da ist also Gaming PC nicht gleich Gaming PC. Wir bewegen uns jedoch im Bereich von 350 € bis 2.000 €, da dies in der Praxis reale Werte sind, die beim Kauf eines Gaming PCs noch im Rahmen liegen.

Die verschiedenen Klassen:

350 € – 600 €:            Einsteigerklasse

600 € – 1.000 €:         Mittelklasse

1.000 € – 1.200 €:      Gehobene Mittelklasse

1.200 € – 2.000 €:      High End Klasse


2. Das Innenleben eines Gaming PCs

Wenn du dich nun für eine Preiskategorie entschieden hast, wäre es nicht schlecht ein Blick auf die verbauten Komponenten zu werfen. Die Angaben dazu findest du in der Regel in der Produktbeschreibung des jeweiligen Artikels. Zu allen  hier aufgezählten Komponenten findest du jeweils einzelne Vergleiche auf dieser Website, die dich beim Gaming PC Kaufen unterstützen.

Gehäuse und Stromversorgung

Fangen wir beim Gehäuse an, welches sehr wichtig ist, wenn du dir einen Gaming PC kaufen möchtest. Dieses sollte mit mehreren Lüftern bestückt sein, damit es nicht zu einem Wärmestau kommen kann. Auch die Anordnung der verschiedenen Bauteile spielt eine Rolle. Sehr wichtig ist zum Beispiel, dass das Netzteil im hinten, unteren Eck sitzt, damit es einen eigenen Luftstrom besitzt und somit keine unnötige Wärme in das Gehäuse abgibt.

Gaming PC Gehäuse kaufen

Jedoch muss man sich heutzutage keine Sorgen mehr machen, da dies in den meisten Fällen perfekt positioniert wurde. Gute Zugänglichkeit und Aufrüstungsmöglichkeiten sollten bei einem Gehäuse auch gegeben sein. Das Netzteil sollte eine hohe Leistung besitzen, damit dein Gaming PC in starken Belastungsfällen noch genügend Strom bekommt. 500 bis 600 Watt müssten genügen. Wenn du dir einen kompletten Gaming PC kaufen willst, brauchst du dir hier weniger Sorgen machen, da die Netzteile bei Komplettsystemen schon perfekt abgestimmt sind.


Grafik

Wer die neusten Spiele mit den besten Grafiken spielen will, der braucht auch die Hardware, die dies umsetzt. Dafür benötigt man eine leistungsstarke Grafikkarte. Ohne gute Grafikkarte auch keine flüssige und detaillierte Grafik. Grafikkarte kaufen Sie sollte daher bei jedem auf der Checkliste ganz oben stehen, der sich einen Gaming PC kaufen möchte. Diese sollte sehr schnell arbeiten und einen großen Speicher besitzen. Für Einsteiger reicht ein Grafikspeicher von 2GB bis 4GB völlig aus. Wenn es in Richtung Mittelklasse bis hin zur High End Klasse geht darf es gerne ein bisschen mehr sein. Hier kommen Grafikspeicher von 6GB bis 8GB zum Einsatz.


Zwischenspeicher

Ein weiteres wichtiges Bauteil ist der RAM-Speicher, welcher auch unter dem Namen Arbeitsspeicher bekannt ist. Dieser kommt beim Gaming eher weniger zum Tragen, jedoch wird er für eine Zwischenspeicherung benötigt. In der Regel reichen 8GB aus. Hier gilt nicht je größer, desto besser, sondern je schneller, desto mehr Leistung hat dein PC. Wer sich einen Mittelklasse- oder High End Gaming PC kaufen will,Arbeitsspeicher kaufen wird feststellen, dass größere RAM-Speicher verbaut sind. Diese weisen Speicherkapazitäten von 16GB bis 32GB oder höher auf. Hier ist die Taktgeschwindigkeit ein wichtiger Faktor. Für Einsteiger reicht ein DDR3 Arbeitsspeicher völlig aus. Bei höherklassigen Gaming PCs greift man besser zum einem DDR4 RAM.


Das Herzstück

Damit schließlich alles verarbeitet werden kann, benötigt man noch einen Prozessor. Er ist das Herzstück deines PCs und sollte beim Gaming PC kaufen unbedingt beachtet werden. In der Fachsprache wird der Prozessor auch CPU genannt. Über die CPU wird alles koordiniert und berechnet. Daher sollte diese sehr leistungsfähig und schnell sein. Doch wie viel Leistung ein Prozessor wirklich hat, lässt sich oftmals schwierig bestimmen. Kriterien sind die Anzahl der Kerne und die Taktfrequenz. Dazu kommt die Übertaktungsmöglichkeit und Turbomöglichkeit. Sie werden stetig geprüft und in Bestenlisten im Internet veröffentlicht.

Die CPU sitzt wie die Grafikkarte und der Arbeitsspeicher auf dem Mainboard und besitztProzessor kaufen einen eigenen Kühler, der ihn auf perfekter Arbeitstemperatur hält. Das Mainboard wirkt wie eine große Verbindungszentrale, auf der alle Komponenten über verschiedene Systeme  miteinander verbunden sind. Es ist wichtig, dass es viele Anschlüsse besitzt, damit später bei deiner Installation keine Probleme auftreten. Ebenso sollte darauf geachtet werden das der Sockel auf dem Mainboard mit dem Prozessor übereinstimmt.


Speicher

Um auf deinem Gaming PC auch etwas speichern und festhalten zu können, kommen sogenannte Festplatten zum Einsatz. Hier gilt: Je höher die Übertragungsrate ist,HDD Festplatte kaufen desto schneller laden deine Programme und Spiele. Für Einsteiger PCs werden  Festplatten mit einem HDD-Speicher genutzt, welche ausreichend sind. In den Meisten Fällen kommt eine Speicherkapazität von 1TB bis 2TB zum Einsatz,da diese nicht sehr teuer sind.

Willst du dir einen höherklassigen Gaming PC kaufen, solltest du darauf achten, dass eine zusätzliche Festplatte mit einem SSD-Speicher verbaut ist. Diese haben den Vorteil, dass sie eine weitaus höhere Übertragungsrate haben und somit alle Speicherdaten viel schneller laden. In der Mittelklasse ist auf SSDs meistens das Betriebssystem abgespeichert, was dafür sorgt, dass dein Gaming PC in wenigen Sekunden hochgefahren und komplett startbereit ist.SSD Festplatte kaufen In der High End Klasse hingegen wird gerne zu größeren SSD-Speichern gegriffen, was sich im Preis beim Gaming PC Kauf stark bemerkbar macht. Diese sind dann nicht nur 120GB bis 250GB groß, sondern haben eine Speicherkapazität von ein bis zwei Terabyte. Das hat den Vorteil, dass nicht nur dein PC sehr schnell hochgefahren ist, sondern deine Spiele und Programme wesentlich schneller laden.


Laufwerk

An letzter Stelle steht das Laufwerk, das in einem Gaming PC nicht fehlen darf. Es dient dazu Spiele oder Programme zu installieren.Computer Laufwerk Zudem kann es auch für CDs oder DVDs genutzt werden. Hier brauchst du dir nicht so viele Sorgen zu machen, da diese in den meisten Fällen von der Leistung her gleich sind. Es kann auch gerne ein Laufwerk mit Blu-ray Funktion sein, welches in der Mittelklasse bis zur High End Klasse eingesetzt wird.


Gaming PC online kaufen – Warum im Internet

Insbesondere in der heutigen Zeit ist es mit Hilfe des Internets möglich einen Gaming PC zum besten Preis zu kaufen. Es gibt etliche Angebote, die du auf einen Schlag miteinander vergleichen kannst. Häufig findest du Waren, die stark reduziert sind, welche du so bei deinem Händler vor Ort nicht finden kannst. Die Ursache dafür liegt klar auf der Hand. Die Unternehmen sparen sich jede Menge Kosten, die sich für dich positiv auf den Preis auswirken. Lediglich eine Website und ein Zwischenlager sind von Nöten.

Ein weiterer positiver Punkt ist,Gaming PC online kaufen dass du bequem von zu Hause aus deinen Gaming PC kaufen kannst, und dir somit den Besuch verschiedener Händler sparst. Vergleiche und Testberichte wie du auf dieser Webseite finden kannst, unterstützen dich beim Gaming PC Kauf. Zudem kannst du auf etliche Kundenrezessionen von Käufern zurückgreifen, die dein gewünschtes Produkt bereits besitzen. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass du deine Ware einfach wieder zurücksenden kannst, wenn sie dir nicht gefällt, da du ein Rückgaberecht hast. Wenn du dir einen Gaming PC kaufen möchtest, brauchst du keinerlei Bedenken zu haben, den Kauf übers Internet abzuwickeln.


Was kostet ein Gaming PC

Wer sich dazu entschieden hat keine herkömmliche Konsole zu nutzen und einen Gaming PC kaufen will,  muss weitaus tiefer in die Tasche greifen. Aufgrund der hochmodernen und leistungsstarken Technik, die in einem Gaming PC verbaut sind, müssen höhere Preise in Kauf genommen werden. Somit gibt es für Einsteiger schon Angebote ab 350 €. Diese haben jedoch Komponenten verbaut, die von der Leistung her gerade so für einige Spiele ausreichend sind. Wer nicht viel investieren will, muss eben Abstriche machen, was sich meistens auf die Grafik und die Bildrate auswirkt. Willst du „nur“ Games wie „Counter Strike“ oder „League of Legends“ zocken, dann sind Einsteiger PCs bis hin zu Mittelklasse PCs genau das richtige für dich. Die Mittelklasse beginnt ca. bei 600 € und endet bei 1.000 €. Ab diesem Budget sind schon wesentlich hochwertigere Komponenten mit mehr Leistung verbaut.

Mit diesen ComputernKosten eins Gaming PCs ist es schon möglich die neusten Spiele, die auf dem Markt sind, zu zocken. In dieser Preisklasse kann es trotzdem möglich sein, dass du noch nicht auf den höchsten Grafikeinstellungen spielen kannst, da die Leistung eines Mittelklasse Gaming PCs begrenzt ist. Wer einen Gaming PC kaufen will mit dem man ohne Ruckeln mit der höchsten Grafikauflösung spielen kann, sollte sich für einen Rechner der gehobenen Mittelklasse entscheiden. Hier befindest du dich in einer Preisspanne von 1.000 € bis 1.200 €. Ab 1.200 € bis 2.000 € und aufwärts befindest du dich in der High End Klasse. In ihnen ist das neuste vom Neusten verbaut. Das kann nichts mehr toppen.

Überblick:

Gaming PCs sind teuer. Jedoch heben sie sich mit ihrer herausragenden Leistung ab und lassen die handelsüblichen Konsolen weit hinter sich. Sie glänzen mit brillanter Grafik, was letztendlich auch seinen Preis hat. Wer längerfristige Pläne hat und sich einen Gaming PC kaufen will, sollte gleich etwas mehr investieren, damit nicht nach kurzer Zeit wieder nachgerüstet werden muss.


1234
Modell Megaport Gaming PC i7-6700 + SSDMegaport – Gaming PCshinobee – Gaming PCMegaport – High End Gaming PC
Preis

1.185,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

899,00 € 985,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.655,00 € 1.725,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
KlasseGehobene MittelklasseMittelklasseEinsteigerHigh End
Prozessori7-6700i5-7500i7-920i7-7700K
GrafikkarteGTX1060GTX 1060GTX 1050GTX1080
Arbeitsspeicher16GB16 GB8 GB16GB
Preis

1.185,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

899,00 € 985,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.655,00 € 1.725,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen auf *DetailsPreis prüfen auf *DetailsNicht VerfügbarDetailsPreis prüfen auf *

Gaming PC oder Konsole – Vergleich

Wer sich im Gaming Bereich schon etwas länger aufhält, hat bestimmt durch Freunde erfahren, dass es Alternativen zu Gaming PCs gibt. Insbesondere Konsolen bieten immer noch Konkurrenz, da sie wegen ihrer Einfachheit sehr beliebt sind. Bist du noch unschlüssig ob du dir einen Gaming PC kaufen oder zur Konsole greifen sollst, haben wir dir hier alle Vor- und Nachteile beider Kontrahenten zusammengepackt um dich bei der Kaufentscheidung zu unterstützen.

Vor- und Nachteile eines Gaming PCs

Gaming PCs glänzen mit ihrer gigantischen Rechenpower, denn sie besitzen Komponenten die aufeinander abgestimmt sind und sehr hohe Leistungen haben. Ein Vorteil ist, dass diese beliebig aufrüstbar sind und somit immer die neusten Spiele gespielt werden können. Auch für Hobbybastler sind Gaming PCs sehr interessant, da diese nach eigenen Wünschen zusammengebaut werden können. Wer jedoch nicht das nötige Wissen und die Zeit hat, hat die Möglichkeit einen Fertig Gaming PC zu kaufen oder diesen durch eigene Konfiguration zusammenstellen zu lassen. Ein  ebenso positiver Aspekt ist, dass einige Komponenten wie Grafikkarte oder Prozessor übertaktbar sind, was dazu führt, dass sich nochmals höherer Leistungen erzielen lassen können.

Wer sich einen Gaming PC kaufen will, hat einen weiteren Vorteil, da dieser Multitasking fähig ist. Du kannst deinen Computer zum Beispiel auch für Videobearbeitungen oder für arbeiten mit Microsoft Office verwenden. Außerdem bist du mit der Power eines Gaming PCs bestens für eine Schallplatten-Digitalisierung gewappnet.

Auch bei den Spielen hast du hier einen großen Pluspunkt. Bei PC Games hast du eine größere Auswahl zu meistens günstigeren Preisen. Zudem ist in den häufigsten Fällen das Online Gaming kostenlos. Ebenfalls lassen sich in Spielen gewisse Mod-Erweiterungen installieren, die den Spielspaß erheblich steigern.

Wer gigantische Rechenleistung und brillante Grafik erleben möchte, muss etwas tiefer in seine Taschen greifen. Qualität und Power haben nun mal ihren Preis, welcher bei der Anschaffung eines Gaming PCs in Kauf genommen werden muss. Ein weiterer negativer Aspekt ist, dass Gaming PCs nach einer gewissen Zeit aufgerüstet werden müssen, da die Anforderungen der neusten Spiele nicht mehr mit den Leistungen des PCs übereinstimmen.

Hier gilt:

Wer bereit ist beim Gaming PC Kaufen mehr zu investieren, hat auch länger Freude an seinem Rechner und muss nicht gleich wieder Geld hinein stecken.

Vorteile:
  • Gigantische Rechenpower
  • Beliebig Aufrüstbar
  • Eigene Zusammenstellung
  • Übertaktbar
  • Multitasking fähig
  • Günstigere Spiele
  • Größere Auswahl der Spiele
  • Online Gaming meistens kostenlos
  • Mod-Erweiterungen
Nachteile:
  • Teurer wie Konsolen
  • Größer wie Konsolen
  • Aufrüstung nach einer gewissen Zeit

Vor- und Nachteile einer Konsole

Konsolen haben den Vorteil, dass sie billiger im Anschaffungswert sind und somit geeigneter für Menschen sind deren Budget nicht so hoch ist. Zudem sind sie wegen ihrer Einfachheit sehr beliebt, weil nicht nachgedacht werden muss, ob die Systemanforderungen für die jeweiligen Spiele erfüllt wurden. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass Konsolen einfacher von der Bedienung sind und nicht viel falsch gemacht werden kann. Ebenfalls sind diese Kompakter und lassen sich leichter irgendwo verstauen und unterbringen. Bei den Spielen bietet sich ein Vorteil, da es Exklusivtitel gibt, die nur für Konsolen zu kaufen sind. Ansonsten bieten 3D Fernseher einen erheblichen Vorteil für ein tolles Gaming-Gefühl. Eine Auswahl der dazugehörigen 3D-Brillen findest hier.

Wer sich eine Konsole zulegt hat den Nachteil, dass die Grafik meisten beschränkt ist und wesentlich schlechter ausfällt als bei Gaming PCs. Dies lässt sich darauf zurückführen, dass in Konsolen aufgrund ihrer niedrigen Preise Komponenten verbaut sind, die weniger Leistung besitzen.

Diese sind meistens fest im Gehäuse verbaut, was ein Austauschen oder Aufrüsten nahezu unmöglich macht. Auch die Übertaktbarkeit einzelner Komponenten ist nicht möglich. Zudem kannst du an einer Konsole keine Video- und Textbearbeitungsprogramme wie zum Beispiel Word, Excel oder PowerPoint ausführen. Dazu benötigst du zusätzlich einen Rechner oder Laptop, was wiederum Kosten mit sich bringt.  Somit ist die Konsole als Multitasking-Gerät eher untauglich.Ein weiterer negativer Aspekt ist, dass die Spiele für Konsolen weitaus teurer sind und in den meisten Fällen für das Online-Gaming über eine Konsole monatliche Gebühren bezahlt werden müssen. Auch Mod-Erweiterungen lassen sich nicht zusätzlich installieren.

Vorteile:
  • Billiger im Anschaffungswert
  • Einfache Bedienung und Handhabung
  • Kompakter wie Spielerechner
  • Exklusivtitel
Nachteile:
  • Eingeschränkte Grafik
  • Kein Aufrüsten möglich
  • Keine Übertaktbarkeit
  • Nicht für Text- und Videobearbeitung ausgelegt
  • Spiele sind Teurer
  • Monatliche Gebühr für Online Gaming
  • Keine Mod-Erweiterungen möglich

Installation eines Computers

In den meisten Fällen ist es sehr unwahrscheinlich, dass du bei der Installation eines Gaming PCs Hilfe benötigst. Jeder Stecker, den du anschließen musst, passt nur an einer Stelle und in einer Position. Damit dir trotzdem keine Fehler unterlaufen, kannst du dir hier ein paar hilfreiche Tipps ansehen.

Computer USB-KabelEs gibt ein Ausnahmefall, in dem ein Stecker an mehreren Stellen passt. Dieser Fall tritt bei der Maus und Tastatur auf, da diese die gleiche runde Bauform besitzen. Sie unterscheiden sich lediglich durch ihre Farbe. Der Tastaturstecker ist violett und der Mausstecker ist grün. Jedoch brauchst du dir keine Sorgen machen, da bei einer Verwechslung kein Schaden entsteht.  Allerdings ist diese Technik nicht mehr aktuell und wird nur noch bei alten Eingabegeräten angewandt. Heutzutage wird dies durch Funktechnik oder über USB-Kabel realisiert. Auch bei den USB-Anschlüssen hast du die Möglichkeit dein Stick oder Gerät an mehreren Stellen anzuschließen. In diesem Fall ist es egal wo, da jede Anschlussstelle funktioniert. Die Anzahl der USB-Ports bietet dir lediglich die Möglichkeit mehrere Sachen gleichzeitig anzuschließen.

Willst du dir einen Gaming PC kaufen, und hast noch keinen Plan, wie man einen Rechner richtig installiert, findest du hier eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Zuerst kannst du dein Gaming PC mit Strom versorgen. Dies wird durch das Anschließen des Netzteils an eine Steckdose ermöglicht.

  2. Um ein Bild auf deinem Monitor zu bekommen, solltest du diesen auch mit Strom versorgen. Hier wird ebenfalls das Stromversorgungskabel einfach in eine weitere Steckdose gesteckt.

  3. Als letztens wäre es noch ratsam die Grafikkarte mit deinem Monitor zu verbinden, da sonst keine Bilder übertragen und dargestellt werden können. Hierzu verwendest du heutzutage ein HDMI Kabel, welches du dir beim Gaming PC Kaufen zusätzlich besorgen musst. Älterer Monitore besitzen noch ein VGA, DVI-D oder DVI-I Anschluss, Falls deine Grafikkarte einen dieser Anschlüsse nicht besitzt, kannst du dir für wenig Geld einen Adapter kaufen. Diese gibt es in verschiedensten Ausführungen und sie lösen so manche Probleme.

  4. Jetzt hast du noch die Möglichkeit einen Drucker mit einzubinden. Dies wird hauptsächlich mit der WLAN-Funktion realisiert, was die Sache sehr einfach macht. Hierzu gehst du in deiner Systemsteuerung deines PCs auf Geräte und Drucker. Sobald dein Drucker mit dem WLAN verbunden ist, kannst du am PC einen Suchlauf starten und ihn hinzufügen. Die bekanntesten Druckerarten sind Laserdrucker, Tintenstrahldrucker und LED-Drucker.

Profitipp:

Um den Gaming PC nicht zu überlasten ist es empfehlenswert am Anfang nicht alle Zusatzgeräte wie Maus, Tastatur oder Headset gleichzeitig  an den PC anzuschließen. Das Betriebssystem könnte überfordert sein mehrere neue Geräte zu konfigurieren. Zudem ist zu beachten, dass manche USB-Geräte erst angeschlossen werden dürfen, wenn ihre Treiber installiert worden sind. Um dies durchführen zu können, wird meistens eine kleine CD mit dem entsprechenden Treiber mitgeliefert.


Wie wird richtig gekühlt

Der richtige Luftstrom ist das „Ein und Alles“ in einem guten Gaming PC. Fällt die Kühlung aus oder funktioniert diese nicht richtig, kann es zu einem Wärmestau kommen der eine Menge Probleme mit sich zieht. Angefangen von den Halbleitern, die sehr stark temperaturabhängig sind, da sie bei zu hoher Temperatur nicht mehr funktionieren, bis hin zum Verschleiß an den Kugellagern der Lüfter und Festplatten, welcher mit zunehmender Temperatur wächst.

Spielerechner KühlungZudem ist der beste CPU-Kühler nutzlos, da er bei einem Wärmestau im Gehäuse die warme Luft wieder ansaugt und somit den Prozessor nicht auf optimaler Betriebstemperatur halten kann. Das gleiche Problem tritt bei der Grafikkarte auf. Um diesen Problemen aus dem Weg zu gehen, wird ein sauberer Luftstrom benötigt, welcher in im Gaming-Bereich auch Airflow genannt wird. Wenn du dir also einen Gaming PC kaufen oder selbst zusammen bauen willst, solltest du darauf achten, dass dieser mit der richtigen Technik gekühlt wird.

Doch wie funktioniert jetzt der richtige Airflow und wie kommt es nicht zu einem Wärmestau?


Airflow

Schon als kleines Kind wird einem beigebracht, dass warme Luft immer nach oben steigt. Dieses Phänomen tritt auch in einem Gaming PC auf, da die Kühler der Grafikkarte und des Prozessors warme Luft in das Gehäuse abgeben. Diese Wärme steigt dann im Gehäuse nach oben und sammelt sich an der Decke an. Hier kommen Lüfter ins Spiel, die einen Luftstrom erzeugen, welcher die warme Luft nach außen trägt. Optimal sitzt der Eingangslüfter vorne, unten und der Ausgangslüfter hinten, oben. Somit ist gewährleistet, dass die Komponenten mit kühler und frischer Luft von unten versorgt werden, und ihre warme Luft nach oben hin abgeben können.

Willst du dir einen kompletten Gaming PC kaufen, brauchst du dir bei der Positionierung der Lüfter weniger Sorgen machen, da diese schon so angeordnet wurden damit ein optimaler Airflow zu Stande kommt.Damit das Netzteil den Luststrom nicht stört, ist es am besten, wenn es einen eigenen Airflow besitzt. Dies wird ermöglicht, wenn das Netzteil im hinteren unteren Eck des Gehäuses montiert ist. Hier kann es frische Luft von außen ansaugen und direkt die warme Luft nach außen wieder abgeben. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Netzteil keine warme Luft aus dem Gehäuse ansaugt, was dazu dazu führt, dass es lauter wird.


Wärmestau

Zu einem Wärmestau kommt es wenn der Airflow richtig eingehalten wird, jedoch die Anzahlt der Ein- und Ausgangslüfter nicht übereinstimmen. Dies lässt sich am besten an einem Beispiel mit einem Wasserbehälter erklären: Besitzt der Wasserbehälter mehr Eingangsventile als Ausgangsventile und sind diese alle voll geöffnet,Wärmestau im Gaming Rechner kann in einer bestimmten Zeit nicht so viel Wasser abfließen wie hineinfließt. Die Folge ist, dass der Wasserbehälter überlaufen wird. Dasselbe Problem finden wir in einem Gaming PC vor, der mehr Eingangslüfter als Ausgangslüfter besitzt. Es strömt viel zu viel Luft hinein als hinausströmen kann. Kombiniert man dies mit der abgegebenen Wärme der Grafikkarte und des Mainboards auf dem der Prozessor sitzt, ist die Folge davon ein großer Wärmestau.

Profitipp:

Nimm dir die Zeit um beim Gaming PC Kauf oder beim Eigenbau kurz einen Blick auf die Anzahl der Ein- und Ausgangslüfter zu werfen. Maximal kann ein Eingangslüfter mehr verbaut sein. Dies kann jedoch ausgeglichen werden, indem du einen größeren Ausgangslüfter verbaust. Diese sind nicht sehr teuer und leicht bei Amazon zu finden.


Wassergekühlt oder Luftgekühlt – Vergleich

Vor- und Nachteile einer Wasserkühlung

Die Vorteile einer guten Wasserkühlung sind offensichtlich: Eine Wasserkühlung führt ihre Arbeit  sehr leise aus. Zudem kühlt sie die daran angeschlossenen Komponenten erheblich besser, was sie zu einem Musthave in der Übertaktungsszene macht. Ein weiterer Vorteil ist, dass eine Wasserkühlung viel weniger Energie benötigt als eine Luftkühlung. Dies sollte beim Gaming PC Kaufen beachtet werden. Auch optisch gibt eine Wasserkühlung viel her. Häufig kommen eingefärbte und fluoreszierende Flüssigkeiten zum Einsatz, die sehr beliebt im Modding Bereich sind. Ein hübscher Nebeneffekt ist, dass der PC sofort aufgeräumter wirkt, da nur ein paar Kühlblocks und Schläuche zu sehen sind. Die restlichen Kabel und Schläuche einer Wasserkühlung können bequem im Kabelmanagement des Gehäuses versteckt werden. Auch beim Transport des Gaming PCs reißt kein schwerer CPU Kühler am Prozessor herum, was als zusätzlicher Vorteil einer Wasserkühlung gezählt werden kann.

Wer eine mächtige und zugleich effiziente Kühlung in seinem Gaming PC haben möchte, muss sein Budget etwas größer wählen. Wasserkühlungen haben nun mal ihren Preis, was ein entscheidender Nachteil sein kann, wenn du dir einen Gaming PC kaufen möchtest. Höchstpreise in diesem Bereich liegen bei bis zu 500 € und mehr, wobei die guten Wasserkühlungen bei ca. 100 € bis 150 € anfangen. Vor allem den passenden Kühler für die Grafikkarte zu finden kann etwas teurer werden. Auch der Einbau kann zu einer Herausforderung werden, da das Gehäuse groß genug für die Radiatoren sein muss. Zudem sollte man eine Wasserkühlung immer in regelmäßigen Abständen warten, da es sein kann, dass sie irgendwann undicht wird.

Hier gilt: Wer in gute Qualität investiert, geht langfristig gesehen den sicheren Weg 

Vorteile:
  • Sehr leise
  • Erheblich bessere Kühlung
  • Geringerer Energieverbrauch
  • Gibt optisch viel her
  • PC wirkt aufgeräumter
  • Beim Transport kein schwerer CPU Kühler
Nachteile:
  • Teurer in der Anschaffung
  • Leitungen können undicht werden
  • Regelmäßige Wartung
  • Platz im Gehäuse muss vorhanden sein

Vor- und Nachteile einer Luftkühlung

Schauen wir uns nun die Vorteile einer Luftkühlung an. Hier wird einem schnell klar, dass eine Wasserkühlung eher für High End Gaming PCs gedacht ist. Heutzutage sind Luftkühlungen so leise, dass sie sich in der Lautstärke nur noch geringfügig von einer Wasserkühlung unterscheiden. Zudem ist eine Luftkühlung um einiges billiger. Ordentliche CPU Kühler sind schon ab 50 € zu haben, und wem die Standartlüfter noch zu laut sind, kann diese mit einer geringen Investition von 15 € bis 30 € in flüsterleise Arbeiter verwandelnDies kann beim Gaming PC Kaufen ein Preislicher Vorteil sein. Insbesondere LED beleuchtete Lüfter verleihen dem Gesamtpaket einen grandiosen Look. Auch bei den Grafikkarten hast du eine riesige Auswahl von Herstellern die diese mit Custom Kühlern versehen und zudem vom Standartpreis nicht stark abweichen.

Eine Luftkühlung hat auch einige Nachteile, die auf jedem Fall nennenswert sind. Hier kann man grundsätzlich sagen, dass eine leise Kühlung auch eine gewisse Mindestinvestition mit sich bringt. Wer dem nicht nachgeht, steht am Ende trotz modernster Komponenten mit einem relativ lauten PC da. Dies macht sich bei hoher Last besonders bemerkbar. Wenn du dir einen Gaming PC kaufen willst, indem eine Luftkühlung verbaut ist, sollten die Kühler eine gute Qualität vorweisen. Zudem nimmt eine  effektive Luftkühlung, insbesondere bei der CPU, mehr Platz im Gehäuse weg.

Die CPU Luftkühler sind sehr schwer und können somit gefährlich beim Transport werden, da diese am Prozessor sitzen und ihn belasten. Auch der Einbau kann teilweise schwierig werden, da es eine „Fummel-Arbeit“ sein kann, wenn man nicht richtig dran kommt. Wer etwas Geduld mitbringt, der sollte damit aber keine Probleme haben.

Vorteile:
  • Billiger
  • Grafikkarten mit Custom Kühler
  • Kein Wasser im PC
Nachteile:
  • Mindestinvestition erforderlich
  • CPU Kühler nimmt im Gehäuse viel Platz weg
  • CPU Kühler sind schwer
  • Einbau kann schwierig werden

Gaming PCs pflegen und reinigen

Die neuste Technik bringt einem nichts, wenn diese von Staub besetzt und verdreckt ist. Daher sollte das Pflegen und Reinigen eines Computers zu den Aufgaben von jedem Gamer gehören. Willst du dir einen Gaming PC kaufen, sollte dir klar sein, dass dies regelmäßig durchgeführt werden muss, damit sich kein Dreck oder Staub im PC festsetzten kann. Du kannst damit beginnen die großen Staubpartikel mit einem Handstaubsauger abzusaugen. Dabei solltest du die Staubfilter der Lüfter nicht vergessen. Anschließend kannst du die Lüfter mit Druckluft ausblasen. Jedoch ist zu beachten, dass dies im ausgebauten Zustand gemacht werden sollte, damit du den Staub nicht wieder ins Gehäuse bläst.

Spielerechner reinigen und pflegen Wenn du dir schon die Arbeit gemacht hast und den CPU-Kühler ausgebaut und gesäubert hast, kannst du anschließend neue Wärmeleitpaste auftragen, sodass wieder ein optimaler Wärmeaustausch stattfinden kann. Hierbei solltest du jedoch aufpassen, dass du dich davor an einer Heizung oder Ähnlichem geerdet hast und zu Sicherheit Einweghandschuhe trägst. Dies gilt bei jeglichen Arbeiten an den Platinen oder den Prozessoren.


Perfektes Internet für maximalen Gaming Spaß

Das Wichtigste in online Games ist eine starke und konstante Internetverbindung. Über diese Aussage sind sich wohl alle Gamer einig. Schnell kann es passieren, dass dein Internet zu langsam ist, oder du einen zu hohen Ping zum Server hast. Die Folge davon ist meistens ein stockendes Gameplay, was sehr frustrierend ist und man somit schnell die Lust am Zocken verliert.

Damit das nicht passieren kann, ist es natürlich wichtig einen guten Internetanbieter mit einer hohen Übertragungsrate zu haben. Was jedoch viele außer Acht lassen, ist die Schnittstelle zwischen der Internetleitung und all deinen Endgeräten. Wird zum Beispiel ein veralteter und zu langsamer Router genutzt, wird auch die beste und stärkste Internetverbindung nichts bringen. Einer der bekanntesten Router für zu Hause ist die Fritz!box aus dem Hause AVM.

Dieser Wlan Router hat einen Marktanteil von über 50% in den deutschen Haushalten, was für sich spricht. Mit der Fritz!box kannst du dein Gaming PC entweder mit einem Ethernet Kabel, dem gebräuchlichen Lan Kabel, oder über die Wlan Funktion verbinden.  Um die maximale Leistung der Fritz!box ausnutzen zu können, ist es aber empfehlenswert, deinen Gaming PC über das Lan Kabel anzuschließen. Auch über Wlan hast du mit der neuen Fritzbox 7580 WLAN AC + N Router eine optimale Internetverbindung zum Zocken.

Zudem hast du die Möglichkeit den Router als Basisstation für dein Telefon zu verwenden. Unteranderem gibt es vom Hersteller AVM eine Heizungssteuerung und zusätzliche Wlan Repeater, welche den Fritzbox Smart Home Bereich stark erweitert. Wenn du also auf der Suche nach einer Internetschnittstelle bist, welche du für deine Gaming-Leidenschaft und zugleich für neue Smart Home Geräte verwenden kannst, dann ist eine Fritzbox vom Hersteller AVM die richtige Lösung für dich.

Tipp:

Da der Trend immer mehr in Richtung Smart Home Geräte geht und sich irgendwann alles über eine App auf dem Smartphone steuern lässt, sollte man sich genauestens darüber informieren. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein, gibt es etliche Websites, auf denen interessante Artikel über die neuen Steuerungen zu finden sind. Solch eine Steuerung kann den Alltag um einiges erleichtern, da sie die kleinen Dinge erledigen kann und man sich somit jede Menge Zeit erspart.


1234
Modell Megaport Gaming PC i7-6700 + SSDMegaport – Gaming PCshinobee – Gaming PCMegaport – High End Gaming PC
Preis

1.185,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

899,00 € 985,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.655,00 € 1.725,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
KlasseGehobene MittelklasseMittelklasseEinsteigerHigh End
Prozessori7-6700i5-7500i7-920i7-7700K
GrafikkarteGTX1060GTX 1060GTX 1050GTX1080
Arbeitsspeicher16GB16 GB8 GB16GB
Preis

1.185,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

899,00 € 985,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.655,00 € 1.725,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen auf *DetailsPreis prüfen auf *DetailsNicht VerfügbarDetailsPreis prüfen auf *

Fazit

Gaming PCs sind eine tolle Sache. Sie glänzen durch herausragende Grafik und geben dem Nutzer ein atemberaubendes Spieleerlebnis. Zudem sind sie Multitasking fähig und auch für Textverarbeitung und Bildbearbeitung geeignet, was sie zu einem Technik Allrounder mach.Gaming PC kaufen Fazit

Hast du vor einen Gaming PC zu kaufen, wirst du hier mit Sicherheit ein zu dir passendes Produkt finden. Du hast die Möglichkeit dein Budget mit einem Filter einzugrenzen, und anschließend deine Favoriten untereinander zu vergleichen. Auch wenn du dir momentan noch nicht sicher bist, ob du dir einen Gaming PC kaufen sollst, bietet dir diese Seite zahlreiche Informationen.

 


Kommentare


NordWerke 29. Juni 2017 um 12:47

Sehr interessanter Artikel. Danke

Antworten

gamingpc-kaufen.com 29. Juni 2017 um 20:51

Hallo NordWerke,
Danke für die positive Rückmeldung, freut mich sehr.
Du hast ebenfalls eine sehr coole Seite:)
Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann schreib sie hier einfach darunter.
Grüße an alle, dein Gaming Team.

Antworten

Lia 23. Juli 2017 um 00:57

Bin begeistert, hier sind wirklich die neusten Gaming PCs zu finden. Ich habe wirklich lange gelesen und den Inhalt aufgesaugt. Mein Favorit ist leider der ganz teure Rechner zum Zocken. Ich muss noch etwas sparen. Ich gucke die Tage noch mal rein.

Antworten

Falk Steffensen 16. August 2017 um 15:01

Danke für die umfangreiche und unterstützende Beratung. Wenn man sich tiefer mit dem Thema „Gaming PCs“ beschäftigen möchte, findet man hier wirklich alles. Vor allem die Informationen über die einzelnen Komponenten finde ich super! Zudem hat mich der „Produktfilter und Vergleicher“ beim Kauf eines Gaming PCs extrem weit nach vorne gebracht und mir jede Menge Zeit erspart. Wirklich Top Leistung!
Ich habe mich nun für einen Mittelklasse Gaming PC von Megaport entschieden und freue mich ihn in den Tagen zu bestellen. Ich hoffe hur, dass Megaport hält, was sie im Video versprechen. Jedoch habe ich keine Zweifel, da unzählige positive Reviews dies bestätigen.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*