Skip to main content

PC Gehäuse Guide



PC Tower Gehäuse

Tower Gehäuse sind beliebter denn je. Sie bieten ausreichend Platz und Stauraum, was sehr komfortabel beim Aufbauen und Aufrüsten des PCs ist. Tower Gehäuse werden unter anderem als Standartgehäuse bezeichnet, da sie in der PC Branche am meisten verwendet werden. Sie sind die optimale PC Hülle für jede Hardware. Jedoch lassen sich die PC Tower Gehäuse in drei Kategorien einteilen, wobei sie sich anhand der Größe unterscheiden. Die Höhe, die Breite und die Tiefe sind hierbei die ausschlaggebenden Maße um ein Gehäuse in eine bestimmte Kategorie einzuordnen. Man unterscheidet zwischen Big Tower, Midi Tower und Mini Tower. Von der Art des Gehäuses hängt schließlich die Größe der Hauptplatine (Mainboard) ab.

Midi Tower Gehäuse

Das Midi Tower Gehäuse ist wohl am weitesten verbreitet. Es gilt als echter Allrounder, da es Gamer genauso anspricht wie Office Anwender. Im Midi Tower können SSDs, HDDs sowie CD Laufwerke verbaut werden. Zudem kann ein Mainboard der Normalgröße mit dem Formfaktor ATX verbaut werden. Aber auch andere Formfaktoren wie micro ATX und mini ITX sind möglich, da meistens die Schraubenaufnahmen für diese Formate im Gehäuse vorhanden sind. Kabelsysteme zum Verstecken der Leitungen sind üblicherweise auch vorhanden.

Um Grafikkarten mit einer Länge von 30 Zentimetern und mehr zu verbauen, besteht in der Regel die Möglichkeit einen Festplattenkäfig herzunehmen. Bei guten Midi Tower Gehäusen sind zwei Lüfter schon vormontiert, was für einen sauberen und konstanten Luftstrom völlig ausreicht. Ebenfalls ermöglicht der Midi Tower den Einbau eines Custom CPU Kühlers. Günstige Midi Tower Gehäuse welche empfehlenswert sind und nicht unter starkem Qualitätsmangel leiden, beginnen ca. bei 50 €. Für absolute Budget PCs gibt es jedoch schon welche ab 20 €. Um mehr Kühlleistung, Platz, Komfort und Qualität zu erhalten, sind allerdings etwas mehr Euros von Nöten. Eine Alternative für ein komfortables Gehäuse mit entsprechendem Platz ist hierbei der Big Tower.

Big Tower Gehäuse

Big Tower Gehäuse sind die beste Wahl wenn Geräumigkeit gefragt ist. Sie eignen sich ideal für PC Setups mit mehreren Grafikkarten, großen Mainboards und vielen Festplatten. Große Lüfter oder Radiatoren der Wasserkühlung können im Big Tower wunderbar untergebracht werden. Allein durch seine Größe heizt sich ein Tower dieser Kategorie nicht so schnell auf. Der einzige Nachteil ist jedoch, dass er etwas schwerer ist und er sich somit eher für Stand PCs eignet. Big Tower Gehäuse werden unter anderem auch als ATX Gehäuse bezeichnet, da ATX die meist genutzte Mainboard-Größe in dieser Klasse der PC Gehäuse ist. Allerdings gibt es auch Ausführungen für Mainboards mit dem Formfaktor E ATX und XL ATX. Auch Grafikkarten welche Länger wie 30 Zentimeter sind, können problemlos eingebaut werden. In den meisten Fällen besitzt ein Big Tower ein großes Sichtfenster, was ihn sehr attraktiv für den „Modding Bereich“ der Gaming PCs macht.

Mini Tower Gehäuse

Mini Tower Gehäuse sind  sehr kompakt gehalten. Die kleinsten Modelle sind nicht viel größer wie eine handelsübliche Konsole. Dies hat den Vorteil, dass man nicht viel Platz benötigt und dennoch nicht auf Leistung verzichten muss. Insbesondere beim Eigenbau eines Gaming PCs werden die kleinen Gehäuse als Herausforderung angesehen. Die Schwierigkeit  liegt hierbei, soviel Rechenpower wie möglich auf engstem Raum unterzubringen. Eines der Hauptprobleme ist jedoch die Planung und Umsetzung der Kühlung. Aufgrund der minimalistischen Abmessungen eines Mini Towers kann leicht ein Wärmestau entstehen, was sich negativ auf die Leistung des Computers auswirkt.

Im Gaming Bereich ist für den Mini Tower auch der Name ITX Gehäuse geläufig. Der Grund dafür ist, da diese in den meisten Fällen für mITX Mainboards ausgelegt sind. Aber auch andere Formfaktoren des Mainboards sind möglich.  Wenn du vor hast dir einen PC zu kaufen oder zu bauen, dem man nicht gleich ansehen soll was hinter der PC Hülle steckt, dann sind Mini Tower Gehäuse eine gute Wahl. Aber auch Modding Fans werden bei dieser Gehäuseart nicht vernachlässigt. Für sie gibt es Mini Tower mit Sichtfenster aus Plexiglas, damit das PC Setup toll zur Geltung kommen kann.


PC Modding Gehäuse

Im Modding Bereich von PCs sind keinerlei Grenzen gesetzt. Je ausgefallener ein Projekt, desto mehr Ansehen erhält man für seinen Computer. Neben den bunten Farben der LEDs ist das Gehäuse, welches als Case bezeichnet wird, der wichtigste Grundbaustein. Das wichtigste beim Modding Gehäuse ist, dass man möglichst viel von der Hardware sieht. Dies wird oft mit großen Sichtfenstern aus Plexiglas realisiert. Ein PC Gehäuse mit Fenster ist jedoch nicht gut schalldämmend. Um den Geräuschpegel trotzdem niedrig zu halten, kommen extra leise Lüfter zum Einsatz. Die bekanntesten PC Gehäuse mit Plexiglas sind wohl das Tischgehäuse sowie das Wandgehäuse.

PC Tischgehäuse

Das PC Tischgehäuse kann zusätzlich als Schreibtisch verwendet werden. Es gibt optisch sehr viel her, da man alle PC Komponenten sehr gut betrachten kann. Ein PC Tischgehäuse kann man schon fertig kaufen, was jedoch eine teure Angelegenheit werden kann. Auf Caseking.de gibt es fertige Modelle ab etwa 800 € zu kaufen. Mit einem Eigenbau kann man billiger davon kommen. Allerdings sollte man technisches Verständnis mitbringen. Beim Case Modding sind PC Tischgehäuse immer noch sehr beliebt, da man die Hardware gut in den Vordergrund bringen kann. Ebenso beliebt sind die PC Wandgehäuse. Diese sind mit einem Startpreis von ca. 100 € schon deutlich günstiger zu haben, sind jedoch optisch genauso stark.

PC Wandgehäuse

Der Vorteil eines PC Wandgehäuses ist, dass es in der Regel offen ist und nur eine große Plexiglasscheibe davor zum Schutz montiert hat. Man kann die Hardware also von oben, von unten, von den Seiten und natürlich von vorne betrachten. In einem PC Wandgehäuse sowie im Tischgehäuse ist genügend Platz für große Grafikkarten und Wasserkühlungen. Vor allem die bunte und fluoreszierende Flüssigkeit, welche durch die Kühlleitungen gepumpt wir, gibt den Modding Gehäusen einen besonderen Look. Der Zweite Vorteil eines PC Wandgehäuses ist, dass es durch seine offene Bauweise nicht zu einem Wärmestau kommen kann und somit immer genügend „Frischluft“ vorhanden ist. Durch die offene Bauweise ist es allerdings sehr anfällig für Staub und Schmutz, was bedeutet, dass man den PC öfter reinigen muss.


Silent PC Gehäuse

Silent Gehäuse sind wie es der Name schon sagt dafür ausgelegt ein leises Arbeiten des PCs zu erzielen. Sie besitzen Schaumstoffplatten mit speziellen Formen, welche an den Wänden montiert sind. Diese fühlen sich an wie ein Schwamm und wirken schalldämmend. Ein Silent Gehäuse ist meist in sehr schlichten Bauformen und Farben gehalten, was es zugleich sehr elegant wirken lässt. Somit sind Silent Gehäuse optimal für das Wohnzimmer geeignet. Üblicherweise werden diese als Midi Tower gebaut, da dies die gebräuchlichste Größe ist. Es gibt natürlich auch Mini Tower, welche dann noch weniger auffallen sind. Für einen etwas aggressiveren Look gibt es auch Ausführungen in denen  kleine LEDs verbaut sind, die durch die Lüftungsschlitze leuchten.

 


Kommentare


Dennis 27. September 2017 um 13:28

Ich finde der Artikel ist wirklich hilfreich und auch gut geschrieben aber vor allem bei einem Thema wie Computergehäuse wären Bilder perfekt gewesen. Ansonsten super erklärt, ich zumindest habe jetzt einen noch besseren Überblick!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*